{sel_lang}

Menü



07.11.2020

Taubenstein



Blick vom Taubenstein Nach Südwest.


Der Taubenstein - gleichwohl in seiner Umgebung eher ein niedriger Berg - bietet eine tolle Aussicht auf eine Vielzahl von Gipfeln in seiner Umgebung. Hier geht es zu der virtuellen Reise auf denTaubenstein.


20.09.2020

Benediktenwand




Abendstimmung auf der "Benewand"

Die Benediktenwand ist Heimat eines Rudels Steinböcke, was eine Besonderheit ist, da das Hochgebirge zwischen 2000m und 3000m der übliche Lebensraum dieser Tiere ist. Für den Wanderer ist es schon ein besonderes Erlebnis, unverhofft vor so einem mächtigen Exemplar zu stehen. Tier und Wander ziehen nach der Begegnung gemächlich ihrer Wege.




21.06.2020

Hochmiesing



In vermeintlicher Einsamkeit sind wir vom Rotwandhaus zum Miesingsattel und dann weiter auf den Miesing gegangen. Was wir bis dahin nicht wussten: der Miesing gilt unter Insidern als der "Schlafberg". Die große, sanfte Gipfelfläche mit ihren Mulden zwischen den Latschen lädt viele Romantiker zu einer Nacht auf diesem Berg ein. Manche steigen in über 3 Stunden von Geitau auf, andere nehmen den einfacheren Weg von der Bergstation der Taubensteinbahn. Wie auch immer man auf diesen Berg kommt: ein schönes Erlebnis ist sicher.
Erlebt das einzigartige Gipfelplateu und die tolle Abendstimmung am Miesingsattel ,



14.06.2020

Schliersee

Das schöne Wetter am vergangenen Brückentag bescherte nicht nur dem Schliersee einen rekordverdächtigen Besucheransturm. Das ist nicht erstaunlich, denn der Schliersee hat für jeden Geschmack ein super Angebot bereit. Hier könnt Ihr Impressionen von einsameren Tagen an See virtuell erleben:  Anlegestelle am Nordufer
Vergesst auch nicht der Ruine Hohenwaldeck hoch über dem See einen Besuch abzustatten:  Hohenwaldeck


Vor Sonnenaufgang am Schliersee


7.6.2020

Aiplspitz




Abendstimmung auf der Aiplspitz, 1759m. Die Aiplspitz ist ein ausgewiesenes Geotop im Landkreis Miesbach. Sie bietet 3 unterschiedlich lange und unterschiedlich anspruchsvolle Anstiege. Aber wie auch immer man auf diesen Berg kommt: es ist eines der interessanteren Ziele im Spitzinggebiet. Zusätzlich zu dem Gipfelpanorama gibt es auch eines vom Westgrat und vom Schnittlauchmoosgebiet.

Auf die Aiplspitz!

03.06.2020

Luftaufnahme Spitzingsee




Der Spitzingsee auf 1086m gelegen und das gleichnamige Kirchdorf am Ufer des Sees gelegen sind schon lange ein Magnet für Bergfreunde nicht nur aus Bayern. Der Spitzingsee ist Ausgangspunkt für viele Bergtouren und natürlich auch für virtuelle Touren in dieser Region.

Zum Panorama Spitzingsee

29.05.2020

Unsere Tutorials für virtuelle Touren

Im ersten Tutorial geht es um Panoramen, diese zu fotografieren und in der Postproduction zu erstellen:



In dem nächsten Tutorial wird erklärt wie mit vr-easy die Panoramen zu einer virtuellen Tour verknüpft werden:





22.04.2020

Panoramen und Bad-Tölz, Blomber und Zwiesel wurden hinzugefügt




Hier geht es zu diesen Panoramen:
Bad Tölz
Blomberg Bergstation




22.01.2020
Nächtliche Panorama Aufnahmen: PanoramaNightscapes

Totale Mondfinsternis 28.09.2015 über dem Kirchsee
"Nightscape" - ist ein Kunstwort aus Night und Landscape (=Landschaft). Es geht um die  Schönheit des Sternenhimmels über unserer Landschaft zu zeigen. Für dieses Unterfangen ist Neumond oder eine mondlose Nacht Voraussetzung. Natürlich dürfen auch keine Wolken den Blick in den Himmel versperren. Die Herausforderung in der nächtlichen Panoramafotografie besteht darin die Belichtung für die künstlichen Lichter und den Sternenhimmel unter einen Hut zu bekommen. In einer 360° Sphäre kann man nicht durch geschickte Wahl des Bildausschnittes eine helle Lichtquelle ausblenden, es ist immer "alles" auf dem Bild. Die künstlichen Lichter sind auch in einer als sehr dunkel empfundenen Nacht hell im Vergleich zu den astronomischen Objekten.
Möchte man die Milchstraße auf dem Foto abbilden, so ist die Jahreszeit zu berücksichtigen. Im Winterhalbjahr sehen wir "nur" einen dünnen Spiralarm unserer Galaxie. Wir blicken nach aussen und unsere Sonne verhindert den Blick in das Innere der Galaxie zum Galaktischen Zentrum. Im Sommerhalbjahr blicken wir Nachts in das Innere der Galaxie. Hier ist allerdings zu berücksichtigen, daß es je nach Breitengrad der Beobachtung nur relativ kurze Phasen oder gar keine Phase der Dunkelheit gibt. "Dunkelheit" bedeutet dabei, dass die Sonne mehr als 18° unter dem Horizont steht.

Die Phasen der Dämmerung.
Wichtige Apps zur Planung von Astrofotos sind PhotoPills und / oder PlanIt. Mit diesen Apps kann man Astrofotografie detailiert planen.
Ein weiteres Thema ist das Fokussieren, denn an Sternen wird der Autofokus nicht funktionieren.  Meiner Erfahrung nach ist manuelles Fokussieren im LiveView brauchbar, wenn man Geduld mitbringt und natürlich maximale Vergrößerung anwendet.
Für die Astro-Panoramafotografie - hier geht es um 360° Sphären - empfiehlt sich ein lichtstarkes Weitwinkel Objektiv. Ich nutze das Sigma Art 14mm mit Lichtstärke 1.8. Damit ergeben sich 15 Positionen, d.h. 15 Einzelbilder, die mit PTGUI gestitched werden. Ein automatisierter Panoramakopf, wie der Seitz Roundshot, ermöglicht Stitching nach Template, d.h. man ist nicht darauf angewiesen, dass der Stitcher hinreichend viele Controlpoints findet.
Faszination-Tegernsee-Schliersee.de enthält einige Astro-Panoramen:

 
Tegernseer Hütte unter der Milchstraße


  
Der Sternenhimmel spiegelt sich im Kirchsee im Tölzer Land

 
Wallberg Kapelle unter den Sternen






20.01.2020

Gedanken zur Bildgestaltung in der Panorama Fotografie.

 

Panorama Fotografie für virtuelle Touren, die dem Betrachter ein immersives Erlebnis bieten, bestehen aus 360° Fotosphären im Seitenverhältnis 2:1 erstellt. Der Bildwinkel umfasst 360° in der Breite und 180° in der Höhe. Damit ist die gesamte Kugel, d.h. die 360°Sphäre, erfasst. Alles was ein Beobachter von dem Aufnahmestandpunkt der Kamera sehen kann ist in der Fotosphäre enthalten – der Betrachter kann sich in jede Richtung wenden. Mehrere dieser Fotosphären werden über sogenannte Hotspots, technisch sind das Verlinkungen, zu einer virtuellen Tour verknüpft.

 

Ein gutes, interessant zu betrachtendes Foto transportiert Informationen und Emotionen. Dies gilt natürlich auch für die Fotosphäre, nur dass diese in alle Richtungen liefern muss. Anders ausgedrückt: das Umdrehen muss sich für den Betrachter lohnen, sonst wird dieser die virtuelle Tour schnell wieder verlassen.


Fotografiert man beispielsweite eine 360° Fotosphäre von einem Hotelzimmer, so wird man Kamerastandort und -höhe so wählen, dass Ambiente und Einrichtung des Zimmers optimal wirken. Gleichzeitig muss man berücksichtigen, dass der Betrachter sich im Panorama beliebig drehen kann und dann sollte er beispielsweise nicht plötzlich vor einer weißen Wand stehen, die ihn langweilt.

 

Ein Panorama hat meist eine Hauptblickrichtung, das ist die Richtung mit dem interessantesten Inhalt, den meisten Emotionen. In diese Hauptblickrichtung wird der Startbildwinkel eingestellt. Das ist der erste Eindruck, den der Besucher einer virtuellen Tour erlebt. Dieser erste Eindruck muss fesselnd sein, schließlich möchte man den User zum weiteren Verbleib motivieren. Zusätzlich muss der Bildinhalt  auch beim Umschauen des Users für diesen interessant bleiben. Dies ist die Kunst bei der Auswahl des Aufnahmestandortes einer 360° Sphäre. Gibt dies ein Motiv nicht her, ist es besser ein normales Foto zu schießen und dies in die virtuelle Tour einzubinden.



Ihr Nameyour namevotre nomsu nombreIhre E-Mail-Adresseyour email addressvotre adresse e-mailsu dirección de correo electrónicoIhre Telefonnummeryour phone numbervotre numéro de téléphonesu número de teléfonoIhre Nachrichtyour messagevotre message su mensaje     Anfrage senden     Send request     Envoyer une demande     Enviar petición